Stromsparen mit Solarenergie

0
156

In Zeiten, wo der Strom immer teurer wird und gar Privathaushalte zum Stromsparen angehalten sind, bietet es sich an, über alternative Energiequellen nachzudenken. Eine ausgezeichnete Option dafür bietet schon lange die Solarenergie. Immer häufiger werden neue Häuser direkt mit Solarplatten ausgestattet, um zumindest einen Teil der verbrauchten Energie mittels Solarkraft decken zu können. Moderne Tinyhouses oder Schrebergärten arbeiten mittlerweile gar vollständig autark dank dieser Lösung.

Solarenergie für kleine Wohnanlagen und Gärten

Beginnen Sie damit, jede kleinste Stromerzeugung, die im Alltag stattfindet zu überdenken und prüfen Sie, wo diese durch Solarenergie ersetzt werden kann. Verbringen Sie im Sommer zum Beispiel viel Zeit im Schrebergarten oder sind häufig mit dem Campervan unterwegs, könnten Sie in mobile Solarplatten investieren, die gar Ihren gesamten Stromverbrauch decken könnten. Dazu eignen sich kleine Gadgets, wie solarbetriebene Powerbanks und Solarlaternen. Selbst für Balkone und Terrassen sind Solarlaternen eine ausgezeichnete Alternative, um am Abend stromsparend Licht zu spenden.

Solarstromerzeugung für zu Hause

Wer die Möglichkeit und den Platz hat, Solarplatten auf dem Dach zu installieren, kann auch zu Hause jede Menge Strom sparen, indem dieser selbst erzeugt wird. Solarplatten auf dem Dach können das ganze Jahr über Energie speichern. Im Sommer kann diese vollständig aufgeladen werden, damit im Winter mit dieser überlebt werden kann. Je nach Haushaltsgröße ist die gesammelte Energie nicht immer für den gesamten Winter und Stromverbrauch ausreichend. Zusätzlich könnte man allerdings auch über weitere Energiemaßnahmen nachdenken.

Wer im Winter zum Beispiel die Gelegenheit hat, mithilfe von Holz und Feuer über einen Ofen zu heizen, sollte diese nutzen. Die Kosten können wesentlich begrenzter sein und auch die Verfügbarkeit der Ressourcen wird geschont. Mitunter kann sich eine nachträgliche Ausstattung mit Solarplatten oder/und einem Ofen sogar noch lohnen und auszahlen. Andernfalls prüfen Sie den riesigen Markt von solarbetriebenen Gadgets, um zumindest einen Teil des Stromverbrauchs umlenken und anderweitig decken zu können – das ist nachhaltig gut für die Umwelt und auch Ihren Geldbeutel!

Leave a reply