Epoxideinbettmittel für bessere Probenqualität in der Metallografie

0
190

Der dänische Spezialist Akasel stellt Verbrauchsmaterial im Bereich der Metallografie her und hat viele Verfahren für die Präparation von Proben entwickelt. Durch eine große Zahl an Produkten und Methoden deckt Akasel heute fast alle Anwendungen in der Metallografie ab.

Einbettmittel aus Epoxid

Die Epoxideinbettmittel von Akasel verleihen den Proben eine optimale Haftung. Das angebotene System für die Kalteinbettung besteht aus flüssigem Epoxidharz und einer Reihe von flüssigen Epoxidhärtern. Dadurch wird eine Epoxideinbettung mit besseren Eigenschaften möglich, als das bei der Verwendung eines Epoxidhärters der Fall wäre. Alle Komponenten sind dabei völlig transparent und die fertige Einbettung ist beinahe so durchsichtig wie Glas. So kann man die Probe auch während der Präparation leicht erkennen.

Spezielle Epoxidharze

Das Flüssigharz Aka-Resin Liquid Epoxy muss mit einem Härter vermengt werden. Hier sind beispielsweise Aka-Cure Quick, Aka-Cure Slow und Aka-Cure Slow-2 im Angebot. Jeder dieser Härter hat andere Stärken. Welchen man wählt, liegt an den Anforderungen an die endgültige Einbettung.

Aka-Cure Slow und Aka-Cure Slow-2 führen zu einer geringen Schwindung und einer hohen Haftung bei den Proben. Man kann sie auch für wärmeempfindliche Proben verwenden. Die Dauer der Härtung beträgt zwischen acht und 24 Stunden.

Die Stärken von Aka-Cure Quick bestehen darin, dass es sehr harte und völlig transparente Einbettungen bietet. Es ist besonders gut für die Vakuumimprägnierung von porösen Proben geeignet und härtet in einer halben Stunde aus. Das macht es ideal, wenn kurze Zeiten bei der Präparation nötig sind.

Einige Fragen zu den Epoxidharzen

Manche Anwender fragen sich, ob ein Einfluss der Menge des Epoxidharzes auf die Temperatur bei der Härtung besteht. Das ist allerdings der Fall: Je größer die Menge an Harz ist, desto höher kann die Temperatur werden.

Eine andere Frage besteht in der Bedeutung des Mischungsverhältnisses. Weil Epoxidharze in einer stöchiometrischen Reaktion aushärten, ist die genaue Menge von Härter und Harz besonders wichtig.

Leave a reply

More News